Unsere Schlepper vom Meierhof




Moin, moin

 

Früher gab es bei uns im Dorf viele kleine Höfe, wo ich früher auch herum gebutschert bin und auf diversen mitgeholfen habe.

Ich durfte auch mit etlichen Trecker fahren, wie z.B. IHC , Fiat DT und ein D30 von Deutz.

Diese Zeit war mir immer im Gedächtnis geblieben und ich erinnerte mich doch sehr mit Wehmut daran. Irgendwie muss da etwas abgefärbt haben!

So sind wir auf die Idee gekommen uns einem passenden Schlepper zu suchen um auch unseren Jungs an diese Technik heran zuführen und weil es einfach ein schönes Hobby ist.

Es musste ein Schlepper mit Frontlader sein, hatten wir überlegt.

Im September 2007 war es dann soweit, unser erster Schlepper kam auf den Hof: ein Deutz D 40. 1 S mit Baas 3 Frontlader.

Dazu kam später dann ein Schlüter Super 550VS und ein MF 1080A, die aber aus Platzgründen wieder den Hof verlassen mussten.

 

Unser Hobby wurde dann immer umfangreicher als "Haben ist besser als brauchen".

Erst sind wir in der Nähe zu Treffen gefahren und dann ging es immer weiter weg.

Dann kam auch die erste Schlepper- Reise nach Reilos mit Andrea und Siggi.

Das hat soviel Spaß gemacht, dass wir uns kurzerhand noch einen John Deere zugelegt haben, damit wir beide einen Reise- Schlepper haben um unser Hobby zu teilen.

Das Reisen mit dem Schlepper entschleunigt so herrlich, das gefällt uns.

Man nimmt die Natur ganz anders wahr.

Die Sicht aus der Kabine ist einfach besser als im Auto und bei der Entschleunigung kann einfach mehr sehen.

Man schaut in die Höfe: immer wieder spannend, was steht da an Schleppern oder Geräten, ist da was eingewachsen?

 

Mit den Johnnys sind wir auch mehrmals im Jahr unterwegs,  Werksbesichtigungen , besuchen Freunde und Schleppertreffen  in Deutschland und in Europa.

 

Aktuell haben wir einen Ferguson TEA aus Frankreich mit verschiedenen Original Ferguson Anbaugeräten:

Ein Einfurchen Beetpflug von 1948, eine Heck-Kiste aus GB für Milchkannen.

 

Ein John Deere 2250 und 2650 mit SG2 Kabinen erledigen alle Aufgaben die anstehen auf unser Koppel und woanders.

Unseren treuen Helfer für den Garten sind John Deere LX 178 und John Deere 111.

Für Wald und Knick steht jetzt eine John Deere 230 CS oder eine Stihl MS 230 zur Seite.

Für den Winter und viel Schnee greift die John Deere Schneefräse 1032 ein!

 


Letzte Aktualisierung: 23.08.2016


Disclaimer :

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu Verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Ich habe auf meinen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet angelegt.

Für alle diese Links gilt :

Ich erkläre ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und deren Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Internetpräsenz und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.

Diese Erklärung gilt für alle auf meiner Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei mir angemeldeten Links führen.

Hinweis nach § 23 Markengesetz:
Diese Internetseite ist keine offizielle Publikation von Deere & Company. Alle hier verwendeten Namen, Modellbezeichnungen, Logos etc. sind Eigentum von Deere & Company, deren Tochterfirmen oder Dritter und dienen hier lediglich zur Verdeutlichung der Inhalte dieser Internetpräsenz